Auf der Rheinwiese stieg ein tolles Familienfest | Stiftung Kinderseele
ISA-Header

Auf der Rheinwiese stieg ein tolles Familienfest

STIFTUNG KINDERSEELE feierte mit vielen Gästen auf dem Oberwerth – Klasse Programm

KOBLENZ. Ein tolles Familienfest zu Gunsten der STIFTUNG KINDERSEELE stieg kürzlich auf der großen Rheinwiese im Stadtteil Oberwerth. Insbesondere Kinder und Jugendliche, für die es viele spaßige Mitmach-Angebote und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm gab, kamen voll auf ihre Kosten. Jede Menge attraktive Preise konnten kleine und große Besucher beim Glücksrad und einem Luftballon-Wettbewerb gewinnen. Die Schirmherrschaft über das Fest, dessen Erlös benachteiligten Kindern zu Gute kommt, hatten der Koblenzer Oberbürgermeister Professor Joachim Hofmann-Göttig und dessen Frau Dr. Christiane Herzog übernommen.

Beste Unterhaltung auf der Showbühne boten Lisa Kaufhold und Bille Billewitz, die mit dem Theaterstück „Der verrückte Obstkarren“ für Begeisterung beim jungen Publikum sorgten. Musikalische Akzente setzten Gitarren-Virtuose Lulo Reinhardt und Bassist Matthias Wendels, die von Ralph Herrnkind an der Gitarre spontane Unterstützung erhielten. Kinderlieder zum Mitsingen hatte Rudolf Nattermann von der „Musikschule zwischen den Weinbergen“ mit an den Rhein gebracht. Spektakuläre Auftritte legten Cheerleading-Formationen von der „Cheerforce“ aus Koblenz hin. Der mit vielen talentierten Nachwuchs-Artisten und -Jongleuren gespickte Jugend-Zirkus „ISANI“ zeigte ebenfalls, was er drauf hat. Auch einige Regionalliga-Spieler von TuS Koblenz mischten sich unter die Feiernden und veranstalteten ein Torwandschießen.


Stiftung Kinderseele_Rheinwiesenfest 2014_ riesen König

Profi-Clown Bille Billewitz stolzierte
als riesenhafter König über die Rheinwiese.

Neben den Koblenzer Ortsgruppen von DLRG und Maltester Hilfsdienst trugen der Verein Friedenskinder, der Pfadfinderstamm „Royal Rangers“ Koblenz sowie das Jugendzentrum am Zug in Kirchberg mit klasse Angeboten für Kinder zu einem gelungenen Fest auf der Rheinwiese bei – vom  Kinderschminken bis zum Rumtoben auf der Hüpfburg, von der „Teddy-Klinik“ bis zum Kletter-Parcours.

„Ein wichtiges Ziel haben wir mit unserem Familienfest zu Gunsten der STIFTUNG KINDERSEELE erreicht“, betonte Stiftungsvorsitzender Roman Klein. „Wir kamen mit vielen an unserer Arbeit interessierten Menschen in Kontakt, von denen sich einige sogar künftig als Mitarbeiter, Spender oder Stifter einbringen möchten. Netzwerkarbeit trägt enorm zur Erreichung unserer Stiftungsziele bei, weswegen wir Wert auf gute Zusammenarbeit legen. Auch dass uns viele andere Vereine und Organisationen bei unserem Fest aktiv unterstützten, ist klasse und eine tolle Sache für uns.“

Die Stiftung Kinderseele wurde im August 2010 gegründet. Sie hilft Kindern und Jugendlichen, die körperliche oder seelische Gewalt erlebten, indem sie langfristige therapeutische Maßnahmen für betroffene junge Menschen ermöglicht und sich für ihre Integration in Schule, Beruf und Gesellschaft engagiert.

Stiftung Kinderseele_ Rheinwiesenfest 2014_Schirmherren

Oberbürgermeister Professor Joachim Hofmann-Göttig (2. von rechts)
und seine Frau Dr. Christiane Herzog (links) waren Schirmherren des Festes.